Basteln/DIY

DIY-Projekt Zuschneidetisch

Seit ich nähe träume ich davon: ein Zuschneidetisch. Auf komfortabler Arbeitshöhe, wie sie i.d.R. in Nähkursen vorhanden sind, da sich beim Arbeiten am Esstisch oder auf dem Boden immer sofort mein Rücken und mein Nacken melden AUTSCH :/ …

Viel Platz hatte ich nicht mehr in meinem Nähzimmer, das gleichzeitig auch noch unser Arbeitszimmer ist. Aber da waren noch so verlockende 1,5 Meter freie Fläche… Das würde natürlich keinen riesen Zuschneidetisch geben, aber immerhin besser als keiner, oder!? 😉

Am flexibelsten ist man bei solchen Projekten ja meist mit IKEA. Günstige Tischplatten in verschiedenen Größen, verschiedene Tischbeine, Container, Rollen & Co….

Eines wusste ich gleich: der Platz darunter darf keinesfalls ungenutzt bleiben! Hatte ich doch schon ein akutes Stofflagerungsproblem 😛 …

Nachdem ich die Klassiker Billy, Besta & Co. durchgeschaut hatte, landete ich am Ende bei einem Küchen-Hängeschrank. Denn der hatte einfach die perfekten Maße (und günstig war er außerdem…)!

Rollen unten dran (aber darauf achten, dass sie gebremst sind ;)), damit das gute Stück mal fix im Raum aufgestellt und später wieder an die Wand geschoben werden kann (was unser Sohn hier schon mal vorab testet :)).

Zuschneidetisch

Und wie motzt man einen langweiligen Schrank auf? Richtig: mit schönen Knäufen! Ich bin verrückt danach. Ich könnte jeder Schranktür in der Wohnung solche Knäufe verpassen… (Findet mein Mann aber total doof und kitschig :P)

Diese Schmuckstücke sind von der Knaufmanufaktur.

Und Platz für meine Stoffschätze habe ich nun auch endlich! 🙂

ZUschneidetisch

Der Küchenschrank ist 80x80x38 cm, die Tischplatte ca. 3 cm hoch. Mit den Rollen kommt mein Zuschneidetisch auf eine Höhe von 93 cm. Ich denke, das ist eine gute Arbeitshöhe, die hoffentlich nicht so schnell Rückenschmerzen macht.

Ich bin happy mit meinem Tisch, auch wenn er nicht allzu groß ausfällt. Und das schöne bei DIY-Möbeln mit IKEA ist ja, dass man jederzeit anbauen kann, wenn man überraschend doch zu mehr Platz kommt… 😉

Nun ist mein Nähzimmer komplett! 🙂

*** Dieser Blogpost enthält Werbung! ***


 

IKEA Hack: Couchtisch mit zwei Gesichtern – Spieltisch mit Straßenfolie

Unseren schon recht ramponierten IKEA Couchtisch konnte ich langsam nicht mehr sehen – zerkratzt mit vielen Macken… Aber mit einem Kleinkind einen neuen Tisch anschaffen? Sieht der dann nicht nach kürzester Zeit wieder genauso schlimm aus!? Schade drum.

Gleichzeitig dachte ich über einen eigenen Spieltisch für unseren Sohn nach. Am besten mit Straßenfolie, wo der kleine Auto-Fan sich austoben kann. Denn der berühmte Autoteppich im Wohnzimmer geht mir dann doch gegen den Strich :P. Aber noch ein Tisch im Wohnzimmer, wo der Platz in unserer Stadtwohnung ohnehin sehr begrenzt ist!?

Also kam mir die Idee beides zu kombinieren und entdeckte die schönen Möbelfolien von LIMMALAND, die extra für IKEA-Möbel gemacht sind. Hier gab es eine tolle, perfekt passende Straßenfolie für unseren Couchtisch.

IKEA Hack Couchtisch

Soweit so gut. So macht der Tisch auf jeden Fall schon mal unseren Sohn glücklich. 🙂

Abends, wenn der kleine Mann dann ausgespielt hat, sollte der Tisch jedoch etwas „erwachsener“ daher kommen. Also habe ich eine leicht größere Platte (rund herum 3 cm Überstand) bei mySpiegel.de geordert, wo ich auch schon unsere Küchenrückwand in der selben Optik bestellt hatte.

IKEA Hack Couchtisch

Auf die Rückseite wurden Leisten, die zuvor auf Gehrung zugesägt wurden, aufgeklebt (das ging sehr gut mit Kraftkleber und hält bombenfest). Diese halten die „Zweitplatte“ fest auf dem Tisch.

Tadaaaa!

IKEA HAck Couchtisch

Nun haben wir ALLE nochmal richtig Freude an dem Tisch. Die Möbelfolien von LIMMALAND sind sehr hochwertig und kratzfest. Man kann sie wohl auch rückstandslos wieder entfernen, allerdings habe ich das noch nicht getestet. 😉

 

*** Dieser Blogpost enthält Werbung! ***